Tipp zum Thema Garten:
Bieten Sie Igeln ein Zuhause

VirtueMart Shopping


Zeige alle Produkte


Erweiterte Suche

VirtueMart Shopping Cart

VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Gartenplan - Dezember Drucken

Thema zur Jahreszeit – Dezember



Es blüht der Winter im Geäst,
und weiße Schleier fallen.
Einsam erfriert ein Vogelnest.
Wie vormals läßt das Weihnachtsfest
die Glocken widerhallen.

Es neigt sich über uns der Raum,
darin auch wir uns neigen.
Es glänzt der Kindheit Sternentraum.
Ein neuer Stern blinkt hoch am Baum
und winkt aus allen Zweigen.

„Es blüht der Winter im Geäst“ Johannes Robert Becher (1891-1958)

Ziergarten

Garten Henry Nold in DarmstadtMit dem Monat Dezember kehrt im Garten die stille Zeit ein. Während Flora und Fauna die Winterruhe nutzen um wieder neue Kraft zu schöpfen, kann der Gärtner die Zeit der Ruhe genießen. Auch ein winterlicher Garten hat seine Geheimnisse.
Rosen und Rhododendren sollten jetzt angehäufelt oder mit Fichtenzweigen geschützt sein.
Gartengeräte, Gartenschlauch und Gießkannen im Gartenhaus aufbewahren.
Gartengeräte säubern und mit Öl abreiben.
Rasenmäher mit einem Motor den Tank und den Vergaser entleeren. Startet dann im Frühjahr schneller.
Zierbecken die bis zum Boden zufrieren die Fische im Haus überwintern lassen.
Seerosen im abgelaufenen Teich mit Laub überschütten und mit einer Folie abdecken.

Gemüsegarten

Winterkopfsalat, Feldsalat, Spinat und Frühlingszwiebeln mit Fichtenzweigen abdecken.
Artischocken mit Laub schützen.
Samen für den Frühling nicht im Gartenhaus aufbewahren, ziehen Mäuse an. Der richtige Aufbewahrungsort für Samen ist ein kühler und  trockener Raum.  
Beete die abgeerntet sind sollten grob umgegraben werden. Durch die Einwirkung des  Frostes wird die Erde nach dem Auftauen mürbe und leicht zu bearbeiten. Ist der Boden schon locker und mit Humus angereichert reicht es ihn mit der Gabel zu lockern.

Obstgarten

Das Auslichten älterer Bäume kann fortgesetzt werden. Für stärkere Äste nimmt man die Säge. Dabei fängt man mit den kranken und dürren Ästen an. Überkreuzen sich Zweige, schneidet man den schwächeren heraus. Auf jeden Fall müssen zu dicht stehende Äste entfernt werden damit die Krone wieder licht wird.
Wer sich den Baumschnitt nicht zutraut, sollte einen Obstbaumschnittkurs besuchen. Angeboten werden diese Kurse von Obst- und Gartenbauvereinen, Siedlerverbänden, Kleingärtnervereinen, aber auch von Volkshochschulen. In Frankfurt am Main veranstaltet in den Wintermonaten zum Beispiel das MainÄppelHaus in Seckbach Obstbaumschnittkurse, die von erfahrenen Fachkräften geleitet werden. (siehe Porträt in der Rubrik  Porträt-Archiv Unterrubrik Hofladen)
Wer Obst eingelagert hat sollte die Früchte öfter durchsehen und faule Früchte heraus nehmen.
So lange der Boden noch nicht zu gefroren ist können Obstbäume wie Äpfel, Birnen und Kirschen aber auch Beerensträucher noch gepflanzt werden. Dies wirkt sich auf die Wurzelbildung und das Wachstum der Pflanze günstiger aus, als eine Pflanzung im April.

 

Interessantes

Immobilie für ausgewählte ökologische Zwecke

Ausgewählte Immobilien
für ökologische Zwecke

Veranstaltungskalender