Tipp zum Thema Garten:
Spartipp Garten:
Artikel
Gartenplan - Dezember Drucken

Thema zur Jahreszeit – Dezember



Es blüht der Winter im Geäst,
und weiße Schleier fallen.
Einsam erfriert ein Vogelnest.
Wie vormals läßt das Weihnachtsfest
die Glocken widerhallen.

Es neigt sich über uns der Raum,
darin auch wir uns neigen.
Es glänzt der Kindheit Sternentraum.
Ein neuer Stern blinkt hoch am Baum
und winkt aus allen Zweigen.

„Es blüht der Winter im Geäst“ Johannes Robert Becher (1891-1958)

Weiterlesen...
 
Gartenplan - November Drucken

Thema zur Jahreszeit – November


Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
alternde Astern atmen schwach im Beet.
Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
wird immer warten und sich nie besitzen.

Wer jetzt nicht seine Augen schließen kann,
gewiß, daß eine Fülle von Gesichten
in ihm nur wartet bis die Nacht begann,
um sich in seinem Dunkel aufzurichten:-
der ist vergangen wie ein alter Mann.

Dem kommt nichts mehr, dem stößt kein Tag mehr zu,
und alles lügt ihn an, was ihm geschieht;
auch du, mein Gott. Und wie ein Stein bist du,
welcher ihn täglich in die Tiefe zieht.

„Jetzt reifen schon die roten Berberitzen“ Rainer Maria  Rilke (1875-1926)

 

Weiterlesen...
 
Gartenplan - Oktober Drucken

Thema zur Jahreszeit – Oktober


„Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.“

„Herbst“ Rainer Maria Rilke (1875-1926)
 

Weiterlesen...
 
Gartenplan - September Drucken

Thema zur Jahreszeit – September

„Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.“

„Septembermorgen“  Eduard Mörike (1804-1875)
 

Weiterlesen...
 
Gartenkunst Drucken

Der geheime Garten des Henry Nold

„The Vortex Garden“ auf der Mathildenhöhe, dem ehemaligen Zentrum des Jugendstils in Darmstadt, ist ein Hort der Ruhe und schieres Naturerlebnis.

Henry Nold kauft nach einer Erbschaft 1997 die Villa im Prinz-Christians-Weg 13/Ecke Eugen Bracht-Weg und macht daraus einen Ort der Kunst und der Begegnung. Das Gebäude mit seiner expressionistischen Formensprache wurde 1921 nach den Plänen des Architekten Jan Hubert Pinand für die Familie Diefenbach gebaut. Nachdem Nold die Villa vom vormaligen Besitzer, dem Straßenbaufirmeninhaber Krause, erworben hatte, ließ er das denkmalgeschützte Gebäude nach historischen Vorlagen aufwendig sanieren. Nur der Garten sollte auf der sonst so aufgeräumten und geordneten Mathildenhöhe einen Gegenpol bilden.

Weiterlesen...
 
« StartZurück1234WeiterEnde »

Seite 1 von 4

Interessantes

Immobilie für ausgewählte ökologische Zwecke

Ausgewählte Immobilien
für ökologische Zwecke

Veranstaltungskalender